aefenglommung (aefenglommung) wrote,
aefenglommung
aefenglommung

Ein Lied

Still rüht der See, die Vöglein schlafen,
ein Flüstern nur, du hörst es kaum.
Der Abend naht, nun senkt sich nieder auf die Natur
ein süßer Traum, auf die Natur ein süßer Traum.

Still rüht der See, durch das Gezweige
der heilge Odem Gottes weht.
Die Blümlein an dem Seegestade, sie sprechen fromm
ihr Nachtgebet, sie sprechen fromm ihr Nachtgebet.

Still rüht der See, vom Himmelsdome
die Sterne frieds am niedersehn.
O Menschenherz, gib dich zufrieden, auch du, auch du
wirst schlafen gehn, auch du, auch du wirst schlafen gehn.

-- Heinrich Pfeil
Subscribe
  • Post a new comment

    Error

    default userpic

    Your reply will be screened

    Your IP address will be recorded 

    When you submit the form an invisible reCAPTCHA check will be performed.
    You must follow the Privacy Policy and Google Terms of use.
  • 4 comments